Zu Prof. Gertz‘ Schwerpunkten in Forschung und Lehre zählen die Themen Literaturgeschichte des Alten Testaments, Pentateuchkritik und Deuteronomiumsforschung sowie altorientalische und biblische Rechtsgeschichte. Er war Heisenbergstipendiat der DFG und ist im Senatsausschuss für Graduiertenkollegs der DFG tätig. Von 2006–2010 war er Direktor des Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg (IWH). 2012–2013 war er Fellow am Israel Institute for Advanced Studies der Hebrew University Jerusalem. 

Unter seinen Veröffentlichungen sind zu nennen: „Die Gerichtsorganisation Israels im deuteronomischen Gesetz“, „Tradition und Redaktion in der Exoduserzählung. Untersuchungen zur Endredaktion des Pentateuch“, „Abschied vom Jahwisten. Die Komposition des Hexateuch in der jüngsten Diskussion“ (hg. mit K. Schmid und M. Witte) und „Grundinformation Altes Testament“. Außerdem hat er zahlreiche Artikel, etwa im Lexikon RGG (4. Auflage), verfasst und ist Mitherausgeber der Zeitschrift für die alttestamentliche Wissenschaft.

Arbeitsbereich:

III. Theologie und Rechtswissenschaft 

VI. Theologie und Archäologie 

Projekte:

  • Theologie und Archäologie: Die Ortsangaben im Buch Genesis
Email