Prof. Schwier wurde im Fach Neues Testament promoviert und hat sich im Fach Praktische Theologie habilitiert. In der Praktischen Theologie vertritt er die Fachbereiche Homiletik und Liturgik. Zuvor lehrte er Liturgik an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford.

Neben Fachaufsätzen und Artikeln im Lexikon RGG (4. Auflage) sind unter seinen Veröffentlichungen zu nennen: „Tempel und Tempelzerstörung. Untersuchungen zu den theologischen und ideologischen Faktoren im ersten jüdisch-römischen Krieg“, „Die Erneuerung der Agende. Zur Entstehung und Konzeption des Evangelischen Gottesdienstbuches“, „Kanzel, Kreuz und Kamera. Impulse für Gottesdienst und Predigt“ (mit C. Magin) sowie „Kirche und Israel / Church and Israel. A Contribution from the Reformation Churches in Europe to the Relationship between Christians and Jews“ (Hg.), der Sammelband „Praktische Theologie. Eine Theorie- und Problemgeschichte“ (hg. mit C. Grethlein) und die beiden mit dem Physiker und Medienforscher Sieghard Gall verfassten Studien zur empirischen Homiletik „Predigt hören“.

Arbeitsbereich:

VII. Die Kulturmächtigkeit der Bibel und der christlich-jüdische Dialog

XIV. Kasualpraxis und religiöser Wandel

Projekte:

  • Heidelberger Predigtforschungsstelle
  • Empirische Homiletik
Email